Unser THS Team bei der BSP des HSV Bockenem von 1981 e.V. und SGV Langelsheim e.V. (22./23.07.2017)

Vom 21.-23.07.2017 haben nur fünf Starter den SGV Langelsheim e.V. bei den Bundessiegerprüfungen (BSP) im Turnierhundsport (THS), ausgerichtet durch die ARGE BSP THS 2017 (SGV Langelsheim e.V. und den HSV Bockenem von 1981 e.V.), in der Sparkassen Arena in Goslar vertreten. Unser sechster Starter zog sich einen Mittelfußbruch, bei einem Kontrolllauf auf der Geländelaufstrecke zwei Wochen vor der BSP, zu und war so zum Zuschauen verdammt.
ths bsp goslar 170723 2Lange Zeit war auch gar nicht klar, ob und wo die BSP im THS 2017 stattfinden wird. Erst im Herbst letzten Jahres haben sich dann der HSV Bockenem von 1981 und der SGV Langelsheim darüber verständigt, als Arbeits-gemeinschaft eine Bewerbung als Ausrichter für die BSP THS 2017 abzugeben.
Kurze Zeit später war klar, dass die ARGE den Zuschlag bekommen hat. Damit begannen die monatelangen Planungen und Vorbereitungen für die Großveranstaltung. Alle waren froh, dass es am 22.07.2017 endlich losgehen konnte.

Am frühen Samstagmorgen begannen dann die Wettkämpfe zunächst mit den Geländeläufen. Die Strecke war, wie es der Name schon ths bsp goslar 170722 1sagt, ein richtiger Geländelauf und einer BSP würdig. Je nach Streckenlänge gab es ein oder zwei Anstiege und im Streckenverlauf mussten natürliche sowie extra für die BSP aufgebauten Brücken überlaufen werden. Außerdem galt es ein kleines Flussbett gemeinsam mit dem Hund zu durchqueren. Erschwerend kam hinzu, dass die Strecke durch den starken und heftigen Regen noch schwieriger wurde. Für Laura Roland mit Kiano ging es trotzdem voller Vorfreude über die Distanz von 5000m an den Start. ths bsp goslar 170722 2Die Beiden schaffen es  die Strecke, trotz der schlechten Wetterbedingungen, in einer Zeit von 25:56 Minuten zu bewältigen. Diese Leistung reichte zu einem guten 7. Platz in der Altersklasse ab 19.

Im Anschluss ging Sven Schnautz mit Chilli über die Distanz von 2000m an den Start. Sven quälte sich mit Chilli in einer Zeit von 8:18 Minuten ins Ziel, was für einen 8. Platz in der Altersklasse ab 19 reichte. Allerdings kamen Svens Qualen nicht von ungefähr, denn wie er später berichtet, rutschte er 400m nach dem Start aus und prelle sich den Rücken.

Nach den Geländeläufen ging es im Stadion mit dem Gehorsam der Vierkämpfer weiter.
Nachdem Gut die Hälfte aller Vierkämpfer ihren Gehorsam vorgeführt haben, durften die Vierkämpfer, die am Samstag keinen Gehorsam präsentieren durften, in den Laufdisziplinen ihre Fähigkeiten zeigen. Unter ihnen unsere einzig verbliebene Vierkämpferin Debora Aselmeyer mit Chilli.
Im Hürdenlauf gab es mit 4 Fehlerpunkten, wegen Vorprellen von Chilli, den ersten Dämpfer. Jedoch ließ sich Debora nicht davon ermutigen und zeigte mit zwei schneller fehlerfreien Slalom Durchgängen durchaus Kämpfermut. Auch der erste Durchgang des Hindernislaufs verlief fehlerfrei, aber im zweiten Durchgang entschied sich Chilli die Tonne auszulassen und zu allem Überfluss viel auch noch eine Stange vom Hoch-Weit. Damit mussten die Beiden mit 207 Laufpunkten in den zweiten Wettkampftag gehen.

ths bsp goslar 170722 3Zum Abschluss des Tages fanden dann noch die CSC-Vorläufe statt. Für die CSC-Mannschaft „SGV Langelsheim“ um Debora Aselmeyer mit Chilli, Lars Dahlmeyer mit Champ und Thorsten Daul mit Lucky lief es hierbei leider auch nicht optimal. Im ersten Lauf wollte auf Sektion 1 bei Debora mit Chilli so gar nichts gelingen, denn nach dem Auslassen der Wendestange und ein paar Hindernis war mit 22 Fehlerpunkten sehr schnell klar, dass sie beim CSC nicht in die Finalläufe kommen. Im zweiten Lauf kamen dann auf Sektion 2 noch zwei Fehlerpunkte dazu, weil Lars und Champ nicht ganz parallel über eine Hürde gesprungen sind. Am Ende des Tages mussten sich das CSC-Team „SGV Langelsheim“ mit einer Gesamtlaufzeit von 88,11 Sekunden - inklusive 24 Fehlerpunkte - mit Platz 27 von 29 Teams begnügen und konnte sich somit nicht für die Finalrunde am Sonntag qualifizieren.
Die CSC-Mannschaft „Cool Running 2.0“, die mit Ersatzstarterin aber ohne den verletzten Christian Lausch mit Penelope angetreten war, holte sich mit Tatjana Seegers mit Paula, Nezir Begovic mit Nox und Sabine Wrenger mit Cino (alle PHV Misburg) mit einer Gesamtlaufzeit von 65,32 Sekunden – inklusive 2 Fehlerpunkte – einen richtig tollen 13. Platz. Allerdings reichte es für die Mannschaft auch nicht für die Finalrunde am Sonntag.

Am Sonntagmorgen begannen dann die Vierkämpferths bsp goslar 170723 1 auf dem Platz mit Gehorsam, die am Vortag nur die Laufdisziplinen absolviert hatten. Dabei zeigte Debora Aselmeyer mit Chilli eine richtig gute Unterordnung. Diese Leistung ließ dem Leistungsrichter keine andere Möglichkeit als den beiden 57 Punkte dafür zugeben. Damit reichte es für die Beiden, bei ihrem zweiten Start im Vierkampf auf der BSP, mit insgesamt 264 Punkten zum 17. Platz in der Altersklasse ab 19.

Nach den Finalläufen im CSC, fanden dann noch vor der Siegerehrung die 4x400m Staffelläufe statt. Für die Staffel des Landesverbandes Niedersachen hat sich auf der Landesverbandssiegerprüfung Sven Schnautz mit Chilli einen Startplatz erlaufen. Zusammen mit Lisa Kroitzsch mit Lamila (von den Göttinger Hundesportfreunden) und Tatjana Seegers mit Paula (vom PHV Misburg) und Frank Wandel mit Amy (PHV Laatzen)  holte die Niedersachsen-Staffel in einer Zeit von 3:40 Minuten den 5. Platz.

Ich bin nicht nur unglaublich Stolz auf die Leistung unserer Sportler und Hunde sondern auch dankbar alle fleißiger Helfer aus den beiden Vereinen SGV Langelsheim und HSV Bockenem. Diese haben es erst möglich gemacht eine so gute Veranstaltung über die Bühne zubringen. Vielen Dank!
Des Weiteren gilt es Undine Franz ein großes Dankeschön auszusprechen. Sie ist spontan, für den ausgefallen Photografen, eingesprungen und hat von allen Sportlern Photos auf der BSP gemacht hat.

Der Start bei der diesjährigen BSP ist unter dem Motto „Pleiten, Pech und Pannen!“ für unsere Starter zu verbuchen, denn die großartige Arbeit unsere Sportler für die BSP hat sich leider bei fast vielen negativ auf die Leistung ausgewirkt.
Das Ziel sollte es sein, dass die BSP im nächsten Jahr in Flaesheim – ausgerichtet vom MV Recklinghausen / LV Westfalen – wieder unter der Beteilung von Startern des SGV Langelsheim stattfindet. Vielleicht geling es dann auch zu zeigen, dass wir mehr können.

(cal)